Dienstag, 19. Juni 2012

Rezension: Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs

Autor: Ransom Riggs
Verlag: PAN
Seiten:416
Preis: 16.99 €
ISBN: 978-3-426-28368-4
Genre: Urban-Fantasy





Die Insel. Die Kinder. 
Das Grauen.
Bist du Bereit für dieses Abenteuer?


Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anders: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt …



Klapptext:

Gerade als ich mich an den Gedanken gewöhnte, dass dieses Leben kein Abenteuer für mich bereithalten würde, geschah etwas seltsames. So wie alles, was einem verändert, teilte es mein Leben in zwei Hälfte: vorher und nachher. Und wie bei so vielen der außergewöhnlichen Dinge, die sich noch ereignen würden, war mein Großvater darin verwickelt.

Der Schock trifft Jacob vollkommen unvorbereitet: In einem kleinem Wald findet er sein tödlich verwundeten Großvater – und meint für einen kurzen, schrecklichen Moment, ein Monster im Unterholz zu sehen. Seine Eltern und ein Psychiater versichern ihn, dass er sich dies nur eingebildet hat, und schließlich ist Jacob bereit, ihnen zu glauben. Doch dann beginnen sich die Hinweise darauf zu mehren, dass Abrahams Schauergeschichten alles andere als erfunden waren. Gibt es auf einer Insel vor der Küste Englands vielleicht immer noch ein Heim für „besondere“ Kinder? Jacob macht sich auf die Suche danach – und entdeckt mehr, als er für möglich gehalten hätte …



Meine  Meinung:



Als ich das Buch zum ersten Mal im Bücherladen gesehen habe, sprang mir zu erst der Buchrücken, mit dem Titel, ins Auge. Ich nahm das Buch in die Hände und sah mir das Cover genauer an und wusste: du wirst als nächstes in meinem Regal stehen!
Das Cover zog mich sofort in seinem Bann. Auch die Fotos die in dem Buch sind und die Geschichte sehr anschaulich machen zogen mich noch tiefer in seinem Bann.

Mit der düsteren Stimmung, die sich durch das gesamte Buch zieht, zwingt es dem Leser Seite um Seite umzublättern. Der Protagonist, Jacob, kommt dem Leser sympathisch vor, da er zu Anfang mit alltäglichen „Teenager-Problemen“ konfrontiert wird. Auch seine Handlungen sind in seinen Entscheidungssituationen sehr nachvollziehbar. Und stößt so auf keinerlei Verständnis.
Die „besonderen“ Kinder sind mysteriös und sehr sonderbar und man möchte sofort mehr über sie erfahren. Die Fotos der „besonderen“ Kinder lassen sie sehr gut veranschaulichen und machen so die Story noch lebhafter. Und das Buch authentischer. Das Ende sehr vielversprechend und spannungsgeladen und macht Hoffnung auf eine Fortsetzung. Das Buch ist an sich etwas ganzbesonderes

Fazit:

Das Buch ist flüssig geschrieben und lässt sich so schnell lesen. Durch die gewählten Wörter von Ransom Riggs schafft er es nur durch Worte eine düstere Stimmung zu schaffen. Es ist beinahe so als würde man ein Film in seinem Kopf sehen, während man das Buch liest.

Für Fantasy-Fans die auf der Suche nach etwas neuem und düsterem sind, ist dieses Buch absolut zu empfehlen, da es nicht von Vampiren, Werwölfen, Zwergen oder ähnlichem Handelt.


Über  den Autor:

Ransom Riggs wuchs  in einem Fischerdorf  in  Florida  auf, in der  sich  viele  Amerikaner  zur  Ruhe  setzten. Um nicht  vor  Langeweile zu sterben, begann er  in Bands zu spielen und  mit Freunden  Filme  zu drehen. Später studierte er  in Ohio und  Los  Angeles Literatur und  Filmproduktion. Ransom Riggs arbeitet heute als  Drehbuchautor , Journalist und Fotograf. Mehr  au Information finden  sich  auf  seiner Website:  www.ransomriggs.com






Kommentare:

  1. Sehr tolle Rezension! :)

    Ich habe das Buch letzte Woche bekommen und hoffe, das ich es bald verschlingen kann! Ich finde die Bilder im Buch super ;)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke das dir meine Rezension gefällt. :)
      Die Bilder in dem Buch sind der Hammer!
      Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen. ;)

      Löschen
  2. Wow, durch die Rezension hab ich irgendwie Lust bekommen das Buch zu Lesen... hätt ich nicht gedacht, da es eher nicht so in meine Lesegewohnheit passt.

    Tolle Rezension! :)

    Liebe Grüße
    fairytale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir das Buch sehr empfehlen, es ist wirklich mal etwas anderes, als das gewöhnliche Fantasy-Genre. :)
      Es freut mich, dass ich dir mit der Rezension helfen konnte. :)

      LG

      Löschen
  3. Hallo Nico!

    Ich mag deine Rezension. :)
    Ich habe mir auch erlaubt, sie in meiner zu verlinken. Falls du das nicht möchtest, gib mir bitte bescheid.

    Liebe Grüße
    Henrik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      es freut mich, dass dir meine Rezi gefällt und gerne darfst du meine in deinem Post verlinken. ;)

      Liebe Grüße,
      Nico

      Löschen

Ich freue mich, dass du diesen Post gelesen/diese Seite durchgestöbert hast.
Ein Blog lebt aber nicht nur von Luft und Liebe, sondern hauptsächlich auch von den Lesern und ihren Kommentaren.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest und meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben erhälst.

Über Feedback freue ich mich natürlich auch. :)