Donnerstag, 2. August 2012

Rezension: Grim - Das Siegel des Feuers von Gesa Schwartz

Autor: Gesa Schwartz
Verlag: LYX Egmont
Seiten: 678
Preis: 19.95€
ISBN: 978-3-8025-8303-2
Genre: Urban-Fantasy 

Sie fürchten und beschützen
uns seit uralter Zeit. Sie sind der kalte
Hauch, der in einer warmen Sommernacht deine
Wange streift, wenn du schläfst, und sie sind der
schwache Duft von Dunkelheit in Morgengrauen.
Sie sind die gefallenen Engel unserer Zeit, sie
sind – die Gargoyles.“


Der Gargoyle Grim wahrt das steinerne Gesetz, nach dem niemals ein Mensch von der Existenz seines Volkes erfahren darf. Doch dann wird dieses Gesetz aufgrund eines rätselhaften Pergaments gebrochen. Gemeinsam mit der jungen Sterblichen Mia, einer Seherin des Möglichen, will Grim das Geheimnis des Pergaments ergründen. Sie ahnen nicht, dass sie einem Rätsel auf der Spur sind, welches das Schicksal der ganzen Welt bedroht …



Klapptext:
Paris: Über dem Treiben der Metropole thronen die steinernen Figuren der Kathedrale von Notre Dame. Niemand unter den Menschen ahnt, dass sie im Schutz der Nacht erwachen, wenn kein sterbliches Auge sie sieht. Denn die Gargoyles fürchten und verachten die Menschen, und es ist ehernes Gesetz, dass die sterblichen niemals von ihrer Existenz erfahren dürfen.
Der Gargoyle Grim hat sein Leben der Wahrung dieses Gesetzes gewidmet. Eines Nachts beobachtet er seine alte Mentorin Moira dabei, wie sie sich mit einem jungen Mann namens Jakob trifft und ihn ein rätselhaftes Pergament übergibt. Wütend will Grim Moira zur Rede stellen, findet jedoch nur ihre versteinerte Leiche vor.
Jakobs Schwester Mia ahnt nichts von den phantastischen Wesen um sie herum, bis ihr Bruder ihr offenbart, dass sie – wie er selbst – über besondere Fähigkeiten verfügt: Sie ist eine Hartidin, eine Seherin des Möglichen. Als Jakob Mia die verborgene Welt der Gargoyles zeigt, geraten die beiden in große Gefahr. Nur mit Grims Hilfe entkommen sie ihren Verfolgern.
Doch ehe Mia mehr über ihre Gabe erfahren kann, verschwindet Jakob. Die junge Frau muss sich mit Grim zusammentun, um hinter das Geheimnis des Pergaments zu kommen. Keiner der beiden ahnt, dass sie sich damit auf eine gefährliche Reise begeben – denn sie sind einem Rätsel auf der Spur, das nicht nur ihr eigenes Leben bedroht, sonder das Schicksal der ganzen Welt …

Fazit:
Mich hat das Buch schon vom ersten Moment, als ich es gesehen habe, in seinem Bann gerissen. Denn das Cover zieht jeden in seinem Bann. Man wird sofort als Leser in eine Kampfreiche Action-Szene hineingeworfen, die vor Spannung zu explodieren droht. Es gibt viele Vergleiche im Buch, die das Geschehen sehr ansehnlich machen. Jede Seite ist geladen mit Spannung. Die vielen, relativ kurzen, Kapitel machen das Lesen sehr angenehm. Grim und Mia ( die beiden Hauptcharaktere) werden beide parallel vorgestellt und treffen sich im richtigen Moment und begeben sich auf eine Reise, die man selbst gerne im wirklichen Leben miterleben möchte. Die Idee einer Gargoyle-Polizei finde ich witzig, denn so etwas gab's ja noch nie. :) Man fiebert bis zu letzten Seite mit den Charakteren mit.Das Buch ist Kopfkino vom allerfeinsten. Und kann ich nur weiterempfehlen.

Über die Autorin:
Gesa Schwartz wurde 1980 in Stade geboren. Sie hat Deutsche Philologie, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache studiert. Ihr besonderes Interesse galt seit jeher dem Genre der Phantastik. Nach ihrem Abschluss begab sie sich auf eine einjährige Reise durch Europa auf den Spuren der alten Geschichtenerzähler. Sie lebt in der Nähe von Hamburg.







Kommentare:

  1. Hallo :)

    Ich habe deinen Blog gerade über Blog-Zug entdeckt und bin sofort Leser geworden^^

    Ich würde mich über einen Gegenbesuch sehr freuen :D

    Liebe Grüße & noch ein schönes Wochenende
    Maura
    (emotional-life-of-books.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi! Das Buch hört sich wirklich sehr spannend an, das muss ich mir mal genauer anschauen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das dir meine Rezi gefällt.:)

      Nur zu das Buch ist wirklich Spannend. genau wie der zweite Band. =)

      Löschen
  3. Wow, deine Rezi war wirklich hilfreich. Das Buch ist nun definitiv höher auf meiner Wunschliste gewandert. Wie hübsch die Innengestaltung doch ist.
    Deine Rezensionsgestaltung gefällt mir auch super gut und danke für den Tipp :).
    Schönes Wochenende wünsche ich dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass dir meine Rezi gefällt und geholfen hat. :)
      Das Buch ist auch eines meiner schönsten Bücher im Regal.
      Danke, ich wünsch dir ebenfalls ein schönes Wochenende. =)

      Löschen

Ich freue mich, dass du diesen Post gelesen/diese Seite durchgestöbert hast.
Ein Blog lebt aber nicht nur von Luft und Liebe, sondern hauptsächlich auch von den Lesern und ihren Kommentaren.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest und meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben erhälst.

Über Feedback freue ich mich natürlich auch. :)