Mittwoch, 11. Februar 2015

Rezension: Die Stadt der besonderen Kinder von Ransom Riggs


Titel: Die Stadt der besonderen Kinder
Autor: Ransom Riggs
Verlag: Droemer Knaur
Seiten: 476
Genre: Fantasy
Einband: Gebunden  mit  Schutzumschlag
Preis: 16.99€
ISBN: 978-3-426-65358-6
Band: 2 von 3



Inhalt: 
ABSOLUT PHANTASTISCH!
Die Fortsetzung von Die Insel der  besonderen Kinder.

Mit  Müh und  Not konnten Jacob und die  besonderen Kinder aus der  Zeitschleife, der Insel Cairnholm,  fliehen. Nun sie sie  im Kriegsgebeutelten England gestrandet immer noch verfolgt und ohne Beistand von Miss Peregrine, die sich nicht  mehr in  ihre Menschengestalt verwandeln kann. Um Miss Peregrine zu retten , brauchen die Kinder eine  andere Magierin. Gerüchteweise  lebt  eine  in London, und  so machen sie sich auf den gefährlichen Weg in die zerbombte Stadt, nicht  ahnend, dass ihnen  ausgerechnet  dort die größte Gefahr droht. 

Meinung: 

Gut 3 Jahre ist  es her, da habe ich  den ersten Band Die Insel der besonderen Kinder gelesen  und  hier auf  meinem Blog  rezensiert und jedes Jahr darauf, hoffte ich, dass es eine baldige Fortsetzung geben würde, die  dann nach circa 3 Jahren endlich erschien. Ich  war vom ersten Band  hin und weg  und  wollte einfach wissen, wie  es mit Jacob  und seinen besonderen Freunden  weitergeht. 

Die Stadt der besonderen Kinder  knüpft nahtlos da an, wo der erste Band aufgehört hat. Auch wenn bei zwischen  Band eins  und zwei gut  drei Jahre lagen, war  nach dem ersten Satz die  selbe mysteriöse  und  düstere Atmosphäre da, die  mich im ersten Band  in ihren Bann gezogen hatte und  die man auch  im zweiten Band zu "spüren" bekommt. Jacob und  seine besonderen Freunde  versuchen vor  den Wights zu fliehen und  verstecken sich in einer  Höhle  und  irren durch den Wald. Nach  und nach  stoßen sie  hie und  da  auf andere besondere Menschen, die so gut sie es  können, versuchen, den Kindern zu helfen.
Denn die Zeit  rennt ihnen Buchstäblich  davon, denn Miss Peregrine  hat  nur noch wenige Tage zeit, um von einer  anderen Imbryne in ihre Menschengestalt  zurück zu verwandeln, da Miss Pergrine es  nicht  von alleine schafft -  und  sollte sie es nicht  schaffen, so bleibt  sie für  immer ein Vogel. Und  kaum denkt man, dass die Kinder es  schaffen, wird  ihnen vom Schicksal ein mächtiger Stein in den Weg gelegt und die Situation scheint ausweglos zu sein ... 

Das lange warten auf die Fortsetzung  zu Die Insel der besonderen Kinder  hat sich  meiner  Meinung nach  mehr  als  gelohnt. Besonders  zu Ende  hin des Buches  fiebert man mit den Charakteren, hofft  und  bangt. Die  unverhoffte Wendung zum Ende  hin des Buches  zieht  noch einmal alle Register der Spannung. Ich wollte wissen wie es  weitergeht, doch leider findet man nicht  mehr  als  die Danksagung  und  "Über die Fotos", die  wieder einmal  eine  tolle  Atmosphäre  schafften  und  die Geschichte  wie  im ersten Band auch schon perfekt  ergänzt.

Die Stadt der besondern Kinder  ist meiner Meinung nach düsterer, rasanter,  und  spannender als sein Vorgänger  und  macht  auf  jeden Fall Lust auf  mehr.
Hoffen wir, dass wie  nicht  noch einmal so lange auf die  Fortsetzung warten müssen. ^^

5 von 5 Nectores - absolute Leseempfehlung!

Kommentare:

  1. Hallo,
    tolle Rezi.....ich habe das Buch auch schon hier und werde es hoffentlich bald lesen :-)

    Gibts eigentich für die Harry Potter Challenge noch eine Auslosung?

    Lg. Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      das Buch ist wirklich toll, und das lange Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt.

      Was die HP-Challenge angeht: leider hat das mit dem Gewinnspiel nicht so geklappt, wie ich mir das gedacht hatte, also wird es daher vorerst kein Gewinnspiel geben, aber vielleicht komme ich in nächster Zeit dazu ein kleines Harry Potter Gewinnspiel zu veranstalten.

      LG
      Nico

      Löschen
  2. Hallo Nico,
    mir hat der erste Teil auch schon super gut gefallen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich mich gleich an alles wieder einbetoniert werde. Denn es ist schon alles ein wenig verschwommen.
    Aber noch rasanter und spannender klingt auf jeden Fall sehr gut. Ich will das Buch auf jeden Fall lesen :-)

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,

      den ersten Band hatte ich damals im April/Mai 2012 gelesen und zwischendurch nicht einmal einen Reread gemacht. Ich hatte auch erst Angst, dass ich fast alles vergessen hatte, doch aus irgendeinem Grund, kam es mir vor, als hätte ich den ersten Band erst vor zwei Wochen zu Ende gelesen.
      Bei mir ist das mit einigen Büchern so, dass die sich so sehr bei mir festgesetzt haben, und ich sozusagen noch nach 4 Jahren das Gefühl hätte, einen ersten Band einer Reihe erst vor Kurzem gelesen zu haben, obwohl es doch schon Jahre her ist - wenn du verstehst was ich meine? :D

      Der zweite Band um die besonderen Kinder ist auf jeden Fall lesenswert. Besonders das Ende macht Lust auf mehr.

      LG. Nico ^^

      Löschen
    2. Dann hoffe ich mal, das es bei mir genauso sein wird. Ich hatte zumindest nach deiner Rezension wieder einige Erinnerungen :-).

      Liebe Grüße,
      Vanessa

      Löschen
  3. Oh das muss ich unbedingt auch noch lesen! Der erste Band war schon so super und deine Rezension macht mir Hoffnung auf mehr! Sprich dass die Fortsetzung fast noch besser sein könnte :D

    PS: ich LIEBE deinen Header :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Fortsetzung ein wenig besser, als den ersten Band und ich freue mich schon sehr auf den dritten Band der im Englischen gegen Ende diesen Jahres noch erscheinen wird. Hoffentlich wird es mit der Übersetzung nicht so lange dauern. ^^

      Dankeschön, den müsste ich nur mal der Jahreszeit anpassen :D

      Löschen
  4. Hallo Nico!

    Ich stimme dir zu, dieser Band war spannender und auch erlebnisreicher als der Vorgänger. Aber auch der erste Band hatte seine Reize. :)

    Ich mag deine Rezension und würde sie auch gerne wieder verlinken für Dienstag. Erlaubnis bekomme ich von dir?

    Liebe Grüße
    Henrik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar darfst du meine Rezi verlinken :D
      Der erste Band hatte auch seine Reize, das stimmt, aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann finde ich den zweiten Band besser - und ich bin schon sehr auf den dritten Band gespannt, der im Englischen gegen Ende des Jahres erscheinen soll *_*

      Liebe Grüße,
      Nico

      Löschen
    2. Danke dir! :D Mach ich doch direkt. :D

      Ja, die Unterhaltung bei diesem Band war größer und besser, bin schon aufs Finale gespannt. Und dieses Jahr schon? Huch, wie hat der das denn gemacht? :D Ich hoffe, dass die Übersetzung nicht all zu lange auf sich warten lässt. :)

      Liebe Grüße
      Henirk

      Löschen
    3. Hoffe ich auch, zumal ich den ersten Band 2012 gelesen habe und die Fortsetzung dann 3 Jahre hat auch sich warten lassen. wobei die Übersetzung nur gut ein Jahr gedauert hat, aber dennoch, hoffe ich auch, dass es mit dem dritten Band nicht so lange dauert, bis er auf Deutsch erscheint. :D

      Liebe Grüße,
      Nico

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit genommen und auf meinem Blog gestöbert hast.

Ein Blog lebt nicht nur von Luft und Liebe, sondern von seinen Besuchern und Lesern und ihren Meinungen/ Kommentaren.
Ich würde mich sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest (egal ob Lob oder konstruktive Kritik) um somit meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben zu erhalten.

- Cheerio :)