Montag, 27. April 2015

Rezension: Harry Potter - Das große Filmuniversum von Bob McCabe


Titel: Harry Potter - Das  große  Filmuniversum
Autor: Bob McCabe
Verlag: Panini
Seiten: 532
Genre: Sachbuch/ Making-Of
Einband: Gebunden - Großformat
Preis:  59.95€
ISBN: 978-3-8332-2520-8
»HARRY POTTER - DAS GROßE FILMUNIVERSUM« von Bob McCabe kaufen*



Inhalt: 
Über 500 Seiten detaillierte Informationen zu der Entstehung aller acht Harry-Potter-Filme – hier erfahren selbst die größten Fans noch Dinge, die sie nicht wussten. In sehr persönlichen Interviews erzählen Schauspieler und Regisseure von den aufregenden Dreharbeiten und gewähren anhand zahlloser Fotos und Illustrationen exklusive Einblicke in die faszinierende Welt von Harry Potter. Ein Must-have für echte Fans und Cineasten!


Meinung:
WOW! Das ist  das erste, was ich zu diesem Buch gedacht habe, als  ich es  das erste Mal in Händen hielt. Es ist  riesig, schwer  und  voll mit Infos, die einem bis dato verschlossen blieben und  im Großen und Ganzen ist dieses Buch einfach mehr  als  magisch - es ist  Atemberaubend.
Das erste, was  ich  machte, als  ich dieses Buch  bekam, war, darin rum zu blättern, es ist  vollgestopft  mit Fotos, Konzeptzeichnungen  und  Illustrationen, aber auch mit  massig viel Text, der mich auch ein wenig  abschreckte, da das Schriftbild doch  ziemlich klein gedruckt  wurde und  so kam es mir vor, als würde  ich  Ewigkeiten  brauchen  um eine Seite zu lesen. Daher  hatte  ich dieses Buch  immer  mal zwischendurch  gelesen, denn wenn ich  es  an einem Stück gelesen  hätte, wäre es  für  mich  und  besonders  für meine Augen  ziemlich  anstrengend  gewesen. Doch auch das Handling des Buches war  nicht  gerade  einfach, und es  ist  kein Buch, dass man mal  so eben  abends  im Bett lesen kann, es  ist  doch schon ein ganz schöner  Schmöker, der  gefühlte  10 Kilo wiegt - wie  viel es tatsächlich wiegt, weiß ich nicht ... 

             Konzeptzeichnungen von Dermot Power (oben) und
Andrew Williamson (unten links).
Doch die  Infos, und die  Bilder in diesem Buch  haben diese Anstrengungen wett gemacht. Abgesehen von kleinen Tippfehlern und  der  zu Anfang verwirrenden Bildbeschreibungen, bietet dieses Buch ein sehr  umfangreichen Einblick in die filmische Entstehung  eines Phänomens, dass es  so wohl noch nie gegeben hatte. 
Man bekommt alle acht Filme  separat vorgestellt, wie man an sie heranging, mit welchen Schwierigkeiten man kämpfen musste und wie  man sie  dann löste, auch bekommt von den Produzenten  und  Schauspieler Anekdoten erzählt, wie  sie  zum Beispiel  darüber  nachgedacht  hatten, zu aller  Anfang die ersten drei Harry Potter  Bücher  zu nehmen  und  aus diesen drei Büchern  einen Film zu machen, sich aber  dann doch anders  entschied, wie  sie verzweifelt auf der Suche  nach dem perfekten Harry waren, aus welchen Gründen die anderen Schauspieler  gecastet wurden  und  so  weiter.  
Spannend war auch zu lesen, wie  das Filmteam die  verschiedenen Probleme lösten, wie  zum Beispiel: Wie sieht  ein Hippogreif aus, welche Charakter  soll er  haben, wie  erweckt man einen Dementor  zum Leben, wie  schafft man es dass Hogwarts nicht  wie  ein Märchenschloss aussieht? Man bekommt einen Einblick in das kreative Schaffen der Leute in den Leavesden Studios. Die Regisseure, brachten ihre eigene persönliche Note in die Filme: Chris Columbus wollte die Welt  von Harry Potter bezaubernd  und magisch haben, Alfonso Cuarón, wollte den dritten Film düsterer  und  bedrohlicher wirken lassen und den Fokus mehr  auf  die Figur von Harry legen, auch wird erzählt, dass die Schauspieler sich viele Gedanken um ihre Figur  machten, so erzählte Emma Watson (Hermine Granger), dass  ihr  Zimmer, dass  im 7.1 zu sehen  ist, vorher viel zu mädchenhaft aussah und bat die  Ausstatterin Stephanie McMillan dann um mehr Bücher, da Hermine  ja eine Leseratte sei.
Wer dieses Buch  gelesen hat, wird  danach  die  Filme aus  einer  ganz anderen Sicht  sehen, denn wenn man die Filme schaut, sieht  man nur einen Bruchteil der  harten Arbeit von so vielen kreativen und  talentierten Leuten, wie  man versuchte die Sets der  Büros der Professoren so einzurichten, dass sie  den Charakter der Figur widerspiegeln, was auch  der Fall für  die Kostüme, und Zauberstäbe  der Fall war. Die liebevoll von Hand bestickten Ornamente auf den Gewändern von Dumbledore, sowie die Gestaltung des Tagespropheten und  der Schulbücher (die von MinaLima entworfen wurden), die  komplett mit  bedruckten Innenseiten gestaltet, gedruckt, gealtert  und gebunden  wurden, damit man nicht im Film nur  leere Seiten sehen würde, sollte man einen Schauspieler  dabei sehen, wie er  darin blättert, auch waren diese komplett gestalteten Bücher eine große Hilfe für  die Schauspieler, die  dadurch besser in der Rolle schlüpfen konnten ...
4 von 5 Nectores - tolles Buch, kann ich sehr empfehlen!

In diesem Buch  gibt es so viel zu entdecken, dass den größten Harry Potter Fan fürs Erste zufriedenstellen wird.
Wer mehr über  die magische Entstehung  aller acht Harry Potter  Filme  erfahren möchte (und auch das nötige Kleingeld hat), der  ist  mit  diesem mit  Infos, Text  und  Bildern vollgestopften Buch bestens  bedient, es ist mit Sicherheit  ein Must Have für  jeden Potterhead und  jeden einzelnen Euro Wert!

Kommentare:

  1. Hallo Nico,
    man hört (oder liest) deiner Rezension die Begeisterung an :-) Ich glaube, du hast mir grade eine Super-Idee für ein Geburtstagsgeschenk gebracht, vielen Dank!!

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      mit diesem Buch kannst du nichts falsch machen. Für einen Potterhead ist es das beste Geschenk (außer du schaffst es, dass JK Rowling aus einer riesen Torte hüpft :D ).

      Liebe Grüße,
      Nico

      Löschen
  2. Ich wusste bislang nicht mal, dass es dieses Buch gibt, daher danke für den Tipp! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts zu danken. :)
      Es gibt noch folgende Bücher: Harry Potter - Der große Filmzauber (mit vielen Extras zum Herausnehmen), dann: Harry Potter - Magische Wesen und im Mai oder Juni erscheint: Harry Potter magische Orte.
      Die letzten beiden Büchern werde ich mich auch noch besorgen *_*

      LG Nico

      Löschen
  3. Hey Nico,
    wow, danke für die tolle Rezension!
    Das Buch muss ich mir unbedingt mal näher anschauen und ich fürchte es landet auf der Wunschliste *seufz* ;)
    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Melli,
      es freut mich, dass dir meine Rezension gefallen hat. :)
      Es lohnt sich auf alle Fälle, sich dieses Buch zu holen.
      Liebe Grüße,
      Nico ^^

      Löschen

Ich freue mich, dass du diesen Post gelesen/diese Seite durchgestöbert hast.
Ein Blog lebt aber nicht nur von Luft und Liebe, sondern hauptsächlich auch von den Lesern und ihren Kommentaren.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest und meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben erhälst.

Über Feedback freue ich mich natürlich auch. :)