Montag, 31. Oktober 2016

Schreibwahnsinn: NaNoWriMo 2016 - Ein neues Projekt muss her

Zwei Wochen lang war ich fleißig
am Recherchieren.
Endlich! Der November ist nur noch wenige Stunden entfernt und das heißt, dass es nicht mehr lange dauert bis Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind in den Kinos läuft, aber es heißt auch, dass der NaNoWriMo wieder vor der Tür steht. ich freue mich schon das ganze Jahr auf diese Veranstaltung, denn dann heißt es 30 Tage lang wie eine Irrer auf die Tastatur einzuhacken und zu hoffen, dass am Ende des Novembers mindestens die erhofften 50.000 Wörter und eine einigermaßen gelungene erste Fassung eines Manuskripts zustande gebracht hat.
Ich bin zwar noch nicht mit meinem ersten Manuskript fertig, was die Überarbeitung anbelangt, aber wie das als Kreativer Kopf ist, es häufen sich gefühlt jeden Tag neue Ideen an, die dann über kurz oder lang das Licht der Welt erblicken möchten. Und da ich nicht noch länger einen NaNoWriMo mit der Überarbeitung von meinem Erstlingsmanuskript vergeuden möchte, habe ich beschlossen, dieses Jahr ein neues Manuskript anzufangen, dessen Idee ich schon seit letztes Jahr mit mir umher trage und auf das ich mich schon sehr freue.
Anders wie bei den letzten NaNoWriMos gehe ich dieses Jahr mit einem Plan an die neue Sache. Was für mich als aus-dem-Bauch-heraus-Schreiber, der ich normalerweise bin, ganz ungewohnt, aber auch zufriedenstellend ist, denn es beruhigt mich auch auf einer Weise der Gedanke, zu wissen, wohin mich die Reise führt. Es war zwar ein gefühltes ewiges Hickhack das Exposé zu diesem neuen Projekt zu schreiben, denn dank der Recherche, die ich dieses Mal auch gemacht habe, hatte ich so viele Ideen und Themen, die ich gerne mit ins Exposé nehmen wollte, aber das hätte den Rahmen eines solchen gesprungen und hätte mir am Ende noch mehr Arbeit beschafft. 
Als kleine Inspiration/ Motivation gestalte
ich für jedes Schreibprojekt ein
passendes Cover. 
Viel möchte ich zu meinem aktuellen Projekt nicht sagen, außer, dass es wieder spirituell und okkult zugehen wird und das dieses Mal das Jenseits, Geister und die Toten eine tragende Rolle spielen werden. Ich habe mir hierzu aber keine neue Welt ausgedacht, denn die Welt, die ich in meinem ersten Manuskript mir ausgedacht habe, ist so weit verwinkelt, urig und kurios, dass ich dort noch einiges zu entdecken habe und werde. Selbst ich weiß nicht, was mich in der nächsten Seitenstraße erwartet, oder wem ich im Teehaus um der Ecke so antreffen werde.Man trifft auf neue Charaktere, aber alte Bekannte werden ebenfalls mit von der Partie sein. Es wird aber keine Fortsetzung in dem Sinne sein, das mein erstes Manuskript auf mein aktuelles Projekt aufbaut, es wird in sich abgeschlossen sein und einige Anspielungen haben, die auf mein erstes Manuskript hindeuten - wie es Stephen King in seinen Werken gerne macht. 

Wer wissen möchte, wie weit ich mit meinem Manuskript bin, der findet unten in der Sidebar ein kleines Cover, mit einem Fortschrittsbalken - vielleicht schreibe ich auch kleine Gedanken zum aktuellen Schreibgeschehen. Sozusagen als Live-Ticker. ^

Werdet ihr dieses Jahr auch wieder am NaNoWriMo teilnehmen?
Ich wünsche euch noch ein schaurig-schönes Halloween/
Samhain. ^^

1 Kommentar:

  1. Ich mach vermutlich auch mit :) Keine Ahnung. Weiß nicht, ob ich durchhalte.. aber prinzipiell hab ichs vor. Hab seit 2010 immer mitgemacht, bis ich dann letztes Jahr wegen zu viel Reallife einfach nicht dazu gekommen bin..

    lg Caro

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du diesen Post gelesen/diese Seite durchgestöbert hast.
Ein Blog lebt aber nicht nur von Luft und Liebe, sondern hauptsächlich auch von den Lesern und ihren Kommentaren.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest und meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben erhälst.

Über Feedback freue ich mich natürlich auch. :)